Fahrradträger

Aktualisiert: 22. September 2019

Ein Fahrradträger ist eine geniale Erfindung, wie auf der Startseite bereits angedeutet wurde, doch welcher Fahrradträger passt zu Ihren Bedürfnissen und vor allem zu Ihrem Fahrzeug? Wer vor dem Problem steht, dass keines der angezeigten Modelle auf sein Fahrzeug passt, der sollte eher über einen Fahrradträger für seine Anhängerkupplung nachdenken, denn diese sind individuell einsetzbar und passen auf fast jedes Auto. So oder so müssen Sie schon vor dem Kauf die Entscheidung treffen, ob Ihre Fahrräder später auf dem Dach, am Heck, an der Anhängerkupplung oder im Kofferraum Ihres Autos sein sollen. Auf unserer Ratgeberseite führen wir Sie durch das riesige Angebot der verschiedenen Fahrradträger und sprechen über Hersteller, Varianten und Preise.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • Sie werden für jedes Fahrzeug und für jedes Fahrrad einen passenden Fahrradträger finden können, selbst für E-Bikes werden Fahrradhalter angeboten. In der Regel können Sie hier wählen, ob Sie zwei, drei oder vier Fahrräder transportieren möchten.

  • Einen passenden Fahrradträger können Sie nur finden, wenn Sie die Daten ihres eigenen Fahrzeuges genau kennen. So ist zum Beispiel die Stützlast der Anhängerkupplung Ihres Autos unter Umständen ein wichtiger Punkt.

  • Entscheiden Sie sich zwischen den fünf zur Verfügung stehenden Modellen, nämlich einem Dachträger, einem Heckklappenträger, einem Kupplungsträger, einem Deichselträger oder einem Fahrradträger, der bequem im Innenraum verstaut werden kann.

Wer zum ersten Mal mit seinen Rädern in den Urlaub fährt, der sollte auf keinen Fall auf eine Probefahrt verzichten, damit einer sicheren Autofahrt nichts im Wege steht.

Viele der angebotenen Fahrradträger können schon verschlossen werden. Das ist gerade an Raststätten, wenn Sie das Auto verlassen müssen, eine wichtige zusätzliche Sicherung Ihrer Räder.

Vor- und Nachteile eines Fahrradträgers

Vorteile

  • Ihre Fahrräder sind mit einem Fahrradträger gut verstaut und kommen sicher am Zielort an.
  • Sie können auch auf Reisen mit Ihrem eigenen Fahrrad fahren und müssen nicht auf teure Leihräder zurückgreifen.
  • Viele der vorgestellten Modelle können schon separat verschlossen werden.

Nachteile

  • Die Anschaffungskosten liegen, gerade bei den TÜV-geprüften Fahrradträgern, oft zwischen 200 und 500 Euro.

Hier wird Ihnen gezeigt, wie Sie einen Fahrradträger an einer Anhängerkupplung montieren können.

https://www.youtube.com/watch?v=tAoFSji2F9k

Was ist ein Fahrradträger?

Natürlich wissen Sie längst, was ein Fahrradträger ist und doch möchten wir Ihnen noch das eine oder andere an Information zur Verfügung stellen. Bei einem Fahrradträger handelt es sich immer um eine Vorrichtung, die Ihnen die Möglichkeit gibt, Ihre eigenen Fahrräder mit einem beliebigen Fahrzeug zu transportieren. Dabei spielt es im ersten Schritt keine Rolle, ob es das eigene Fahrzeug oder ein Campingwagen ist. Wichtig ist nur, dass das ausgesuchte Modell dann später auch zu Ihrem Auto oder Ihrem Campingwagen passt. Doch Achtung, die Ausführungen der verschiedenen Fahrradträger unterscheiden sich nicht nur in der Art und Weise, sondern ebenfalls in den angezeigten Zusatzfunktionen und vor allem in den Preisen. Nicht immer ist es einfach, einen passenden Fahrradträger für Ihre E-Bikes zu finden, aber auch dort werden Ihnen einige Hersteller und Modelle angeboten.

Die verschiedenen Arten der Fahrradträger

Schon vor dem Kauf müssen Sie die Entscheidung treffen, welche Varianten am besten zu Ihnen und ihrem Fahrzeug passen werden. Doch neben den verschiedenen Ausführungen müssen Sie auch noch auf die Stützlast ihres Fahrzeuges achten und später über eine eventuell bestehende Geschwindigkeitsbegrenzung Bescheid wissen. Die vier bekannten Arten eines Fahrradträgers möchten wir Ihnen nun vorstellen.

Arten der Radträger

Eigenschaften

Heckträger

Bei diesem Modell wird Ihre Fahrradhalterung an der Heckklappe befestigt und mit dem passenden Befestigungsmaterial sicher montiert. Um für einen sicheren Halt zu sorgen, müssen viele der Modelle fest an der Heckklappe montiert und verschraubt werden. Durchschnittlich können Sie mit diesem Fahrradträger ein bis zwei Räder transportieren. Der große Vorteil dieser Variante liegt in dem geringen Platz, der hier eingenommen wird. Im Innenraum wird kein zusätzlicher Platz benötigt und Ihr Reisegepäck kann wie gewohnt verstaut werden. Doch auch die leichte Montage spricht oft für diese Fahrradträger. Als Nachteil beschreiben viele Nutzer, dass die Sicht nach hinten eingeschränkt wird und dass die Zahl der zu transportierenden Fahrräder oft auf zwei begrenzt ist, denn nur wenige Hersteller bieten hier eine große Transportmenge an. Weitere Hinweise finden Sie in unserem Beitrag Fahrradträger Heckklappe.

Dachträger

In diesem Fall wird der Fahrradträger auf Ihrem Autodach montiert und nimmt so ebenfalls weder Platz noch die Sicht nach hinten weg. Hier können oft bis zu fünf Räder transportiert werden, allerdings ist das Beladen des Dachträgers oft sehr schwierig. Daher sollten Sie schon beim Kauf auf eine passende Vorrichtung achten, die diesen Vorgang erleichtern kann. Nur bei einer sachgerechten Montage kann der Hersteller die Sicherheit Ihrer Räder garantieren. Allerdings sind dies auch die Fahrradträger, die eine Einschränkung in der Geschwindigkeit mitbringen.

Träger für die Anhängerkupplung

Für alle Fahrzeuge, die über eine Anhängerkupplung verfügen, kann dieser Träger gewählt werden. Die Konstruktion wird hier in der Regel fest an der Anhängerkupplung verschraubt und bietet somit einen sicheren Halt für Ihre Räder. Weil dieser Fahrradträger weit nach hinten hinausreichen wird, sollten Sie hier eine Kennzeichnung mit einem passenden Schild vornehmen. Im Gegenzug können aber auch bei diesem Modell sehr viele Fahrräder transportiert werden. Achten Sie auch bei diesem Fahrradträger auf eine vorgeschlagene Geschwindigkeit und sorgen Sie für eine sachgerechte Montage, damit Ihre Räder auch wirklich am Zielort ankommen und nicht auf der Straße landen.

Halterung für den Innenraum

Keines der bisher vorgestellten Fahrradträger ist für Sie der passende Träger? Dann können Sie Ihre Räder auch im Kofferraum mit einer speziellen Halterung sichern. In diesem Fall wird der Halter im Kofferraum befestigt und kann somit auch ohne Rutschen und Wackeln Ihre Räder sicher transportieren. Somit können Sie zwar alles gut verstauen und müssen sich auch über einen eventuellen Diebstahl keine Gedanken machen, aber schnell werden Sie sich dann die Frage stellen, wo Ihr Reisegepäck hingestellt werden soll. Aus diesem Grund werden diese Fahrradträger oft von Singles oder kinderlosen Paare verwendet.

Fahrradträger Test

Damit Ihnen die vielen Unterschiede der einzelnen Fahrradträger bewusst werden, sollten Sie auf jeden Fall den einen oder anderen Fahrradträger-Test lesen. Sie müssen nämlich später nicht nur zwischen den verschiedenen Varianten, sondern eben auch zwischen den Herstellern, den Modellen und den Preisen eine Auswahl treffen. Als erstes sollten Sie sich immer genau mit ihrem KFZ auseinandersetzen, damit Sie zu dem Fahrradträger greifen, der am besten zu Ihrem Auto passen wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen VW, einen BMW, einen T4 von Volkswagen, einen Touran oder einen Volvo fahren, es muss nur einfach zu ihrem Auto passen. Der Test wird Sie dann über die Bestseller bzw. über die Testsieger informieren und Ihnen direkt anzeigen, um welche Montageart es sich bei dem angezeigten Modell handelt. Ferner wird natürlich bei jedem Fahrradträger noch zwischen den verschiedenen Fahrradtypen unterschieden und viele Hersteller bieten Ihnen sogenannte Typenlisten an, aus denen ganz klar hervorgeht, welches Rad mit dem jeweiligen Fahrradträger transportiert werden kann. Informieren Sie sich auf einer Testseite zusätzlich, ob Sie über eine Diebstahlvorrichtung verfügen können und ob Ihre Räder stehend oder liegend im Fahrradträger sein werden. Achten Sie auf ein TÜV-Siegel und nutzen Sie die Möglichkeit, einen Preisvergleich durchzuführen, um nicht nur einen guten, sondern ebenfalls einen preiswerten Fahrradträger zu finden.

Welche Hersteller werden ihnen angeboten?

Sie wissen nun, wo die Unterschiede der jeweiligen Fahrradträger liegen und stellen sich nun die Frage, welcher Hersteller es nun sein soll. Hier nun eine Liste der vielen Hersteller im Bereich der Fahrradträger.

RamederCaddyTouranFischerPeruzzoTiguanThule
MenaboCompanionEUFABAteraWestfaliaLASHomcom

Produktübersicht, um einen ersten Anhaltspunkt über die Preise zu bekommen

Das große Angebot wird den Einkauf zwar nicht leichter machen, aber dennoch werden Sie für jeden Autotyp und auch für jedes Fahrrad einen passenden Fahrradtransport finden können. Treffen Sie dann einfach die Entscheidung, ob 2, 3 oder 4 Räder auf Ihrem Fahrradträger befestigt werden sollen. Im nächsten Schritt können Sie überlegen, ob Ihr Fahrradträger klappbar bzw. faltbar sein sollte. Dies bringt den großen Vorteil mit sich, dass Sie ihn einfach zusammenfalten können, wenn er einmal nicht benötigt wird. Hersteller nennen ihre Modelle allerdings nicht immer nur Fahrradträger, sondern schreiben auch Fahrradanhänger, Gepäckträger, Fahrradtraeger, Fahrradbefestigung, Halterung oder einfach Anhänger. Oft werden Sie sich unter diesen Bezeichnungen etwas anderes vorstellen und doch geht es immer darum, wie Ihre Räder befördert werden können.

ModellEigenschaftenPreis
Thule 926002Bei diesem Thule-Fahrradträger können Sie wählen, ob Sie zwei oder drei Räder befördern möchten. Betrachten wir uns das Modell für drei Räder etwas näher, dann können wir lesen, dass sich das Gewicht des Fahrradgepäckträgers bei 19 Kilogramm befindet und Sie in der Lage sind, ein Gewicht von 60 Kilogramm zuladen zu können. Befinden sich Ihre Räder auf Ihrem Fahrradträger, dann halten Sie zum nächsten Rad einen Abstand von 19 Zentimetern, damit bei der Fahrt die Räder nicht aufeinandertreffen und einen Schaden verursachen könnten. Da dieses Modell zusammenklappbar ist, werden an dieser Stelle zwei Maße angeben: ausgefahren 126 x 74 x 80 cm und zusammengeklappt 103 x 74 x 35 cm.ca. 600 €
Universal XXLEin Universal-Fahrradträger, der mit vielen Automarken kompatibel ist. In den vorhandenen Schienen können Sie Ihre Räder einfach und schnell abstellen. Neben einem leichten Eigengewicht bringt dieses Modell eine Schaumummantelung mit, damit ihre PKW-Karosserie geschont wird. Nur geeignet für Autos ohne Spoiler.unter 200 €
Fischer 18093Hier können Sie einen preiswerten Dach-Fahrradträger kaufen, der Ihnen die Möglichkeit verschafft, ein Fahrrad mit auf die Reise nehmen zu können. Das eingestellte Rad wird stehend befördert und der Träger kann sogar abgeschlossen werden. Dieses Modell wurde in Europa herstellt und ist mit einem TÜV- und GS-Siegel versehen.ca. 33 €
Menabo SteelMit diesem Modell können Sie sogar zwei Räder mit auf ihre Reise nehmen und die Befestigung erfolgt hier am Heck Ihres Autos. Im Lieferumfang befindet sich das komplette Montagematerial und ein neues Rahmensystem gibt Ihnen die Möglichkeit, auch Räder mit Oversize- oder Y-Rahmen mitzunehmen. Die Gurte für die Befestigung Ihres Transportgutes werden mitgeliefert und dieser Fahrradträger ist nicht nur schnell montiert, sondern auch das Verstauen der Räder ist im Handumdrehen erledigt.ca. 130 €

Wohin mit ihrem Fahrradträger, wenn dieser einige Zeit nicht benötigt wird?

In der Regel wird so ein Fahrradträger im Sommer, für einen Urlaub oder für einige kurze Trips benötigt und dann sollten Sie darüber nachdenken, ihn vom Auto zu entfernen, denn alles was Sie mitführen, wirkt sich auf Ihren Benzinverbrauch aus. Doch, wenn Sie ihn demontieren, wo soll der Träger dann hingestellt bzw. gelagert werden? Und auch für diesen Fall werden Sie sehr viele Angebote unter Fahrradträger-Zubehör finden können, die Ihnen nicht nur die Möglichkeit bieten, Ihren Fahrradträger aufzuhängen, sondern ebenfalls ihre Räder mit Hilfe einer Wandhalterung gut unterzubringen. Auf diese Art und Weise steht nichts mehr auf dem Boden herum und alles hat seine Ordnung. Ferner können Sie so Ihre Räder auch praktisch in der Wohnung verstauen, für den Fall, dass Sie keinen abschließbaren Keller haben, wo Ihr Fahrrad sicher vor Diebstahl ist.

Wo können Sie ihre Radhalterung kaufen?

Nun wissen Sie ganz genau, welche Halterung zu ihrem Auto passt und welches Modell Sie kaufen möchten. Nun stellt sich natürlich noch die Frage, wo Sie diesen Kauf realisieren können und wollen. Das Internet bietet Ihnen hier natürlich sehr viele verschiedene Hersteller, Modelle und Internetshops an, die Sie in nur wenigen Minuten durchblättern können und im Handumdrehen auch die Preise vergleichen können. Hier sind es oft die Onlineshops wie Amazon, Otto, Ebay oder auch Ebay Kleinanzeigen, wo Sie dann immer die Wahl zwischen einem neuen oder einem gebrauchten Modell treffen können. Alternativ können Sie aber auch direkt nach dem gewünschten Modell im Internet suchen lassen und schauen, welche Shops Ihnen hier angeboten werden. Hersteller wie Thule, Metabo und EUFAB bieten auf jeden Fall einen direkten Onlineshop an, um Ihnen nur drei der vielen Möglichkeiten aufzuzeigen. Weil viele Kunden lieber in ein Geschäft gehen und sich die Ware erst einmal richtig anschauen, stellt sich natürlich auch die Frage einer Alternative zum Onlinehandel, und dann kommen wir zu Baumärkten. Mit Sicherheit gibt es auch in ihrer Nähe einen Baumarkt wie Toom, Obi oder Hellweg, den Sie einfach einmal aufsuchen können, um nach dem Sortiment vor Ort zu schauen und bei Bedarf noch die eine oder andere Frage zu stellen. Als echte Alternative zu den hier vorgestellten Orten gibt es aber auch die Möglichkeit, einen Fahrradträger bei einem Discounter zu kaufen, ob nun Lidl oder Aldi. Ungefähr einmal pro Jahr werden auch dort Träger zum Transport von Fahrrädern angeboten. Der kleine Nachteil an dieser Stelle: Sie werden dort keine Produktvielfalt erleben können, weil dort immer nur ein Modell angeboten wird und ferner sind das auch die Artikel, die am schnellsten vergriffen sind.

Welche weiteren Informationsquellen können Sie nutzen?

Falls Ihnen eine Produktbeschreibung oder die Informationen von einer Testseite nicht weitergeholfen haben, dann empfiehlt es sich, einen Einzeltest aufzurufen, der sich dann nur mit Ihrem ausgewählten Modell beschäftigt. Ferner können Sie natürlich auch noch andere Seiten nutzen, wie z.B. ADAC oder Stiftung Warentest. Dort erfahren Sie auch noch mehr über benötigte Ersatzteile und warum es so sinnvoll ist, dass ein Fahrradträger klappbar ist. Doch auch die Informationen über die angemessene Geschwindigkeit bei der Verwendung eines Fahrradträgers oder sogar die zul. Höchstgeschwindigkeit sollten Ihnen auf jeden Fall geläufig sein.

Was genau ist die Stützlast?

Stützlast ist die Kraft, die senkrecht zum Boden auf ihre Anhängerkupplung übertragen wird, wenn sie in diesem Fall mit einem Fahrradträger für ihre Anhängerkupplung versehen wird. Neben der Stützlast ist aber auch die Anhängerlast ein wichtiger Wert, der auf keinen Fall überschritten werden sollte. Die Angaben über Ihre zulässige Stütz- und Anhängerlast finden Sie in Ihren Kfz-Papieren bzw. im Fahrzeugschein. Schon vor dem Kauf sollten Sie diese Angaben Ihres Fahrzeuges kennen und beim Kauf auf keinen Fall überschreiten. Um das Gewicht zu ermitteln, welches sich später auf ihre Anhängerkupplung auswirken wird, müssen Sie das Gewicht des neuen Radträgers und natürlich das Gewicht Ihrer Räder kennen. Mehr Informationen zu Fahrradträger Anhängerkupplungen erhalten Sie in unserem Beitrag.

Das benötigte Zubehör für Ihren neuen Fahrradträger

Sie werden beim Kauf Ihres Fahrradträgers natürlich auch durchaus Angebote vorfinden können, wo alles, was Sie später benötigen, vorhanden ist, aber in der Regel müssen Sie die Befestigungsriemen, die Rahmen-Haltearme und auch die Felgenhaltebänder separat kaufen. Doch wofür werden diese drei Zubehörteile überhaupt benötigt und wann sollte welches Zubehörteil verwendet werden?

  1. Die Befestigungsriemen werden für eine zusätzliche Sicherung der Räder verwendet und können in vielen Onlineshops für ca. 20 Euro gekauft werden. Wer sich für so ein Set entscheidet bekommt gleich 6 Riemen. Der große Vorteil dieser Befestigungsriemen ist, dass Sie diese auch für andere Transportdinge verwenden können, um dann zum Beispiel Ihren Kofferrauminhalt zu sichern.
  2. Auch Rahmen-Haltearme können als eine zusätzliche Sicherung Ihrer Räder beim Transport eingesetzt werden und sorgen für einen stabilen Abstand zwischen zwei Fahrrädern. Je nach Hersteller und Ausführung müssen Sie hier mit einem Preis zwischen 30 und 40 Euro rechnen.
  3. Mit einem Felgenhalteband werden, wie das Wort schon beschreibt, die Felgen der Räder zusätzlich gesichert, damit diese beim Fahrtwind nicht ständig hin- und her wackeln. Hier können Sie von einem Preis pro Stück von ca. 15 Euro ausgehen und ebenfalls zwischen sehr vielen verschiedenen Herstellern und Anbietern wählen.

Ob Sie bei Ihrem Fahrradträger überhaupt noch ein zusätzliches Befestigungsmaterial benötigen und wenn ja, welches für Sie in Frage kommt, können Sie im letzten Schritt nur ausprobieren. Auch in diesem Fall lohnt es sich, vor der eigentlichen Reise eine Probefahrt zu machen, um feststellen zu können, wie sicher und stabil Ihre Räder in der Halterung aufgehoben sind.

Wie finden Sie diese Kunden-Bewertung?
150+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5
Vergleichssieger
Sehr gut (1,4)
Uebler X21-S
Uebler X21-S
2,18K+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,8)
Thule FreeRide 532
Thule FreeRide 532
1,32K+
Abstimmungen
Zum Angebot »