Fahrradheckträger Test 2017

Fahrradheckträger die 7 Besten im Vergleich

Aktualisiert: 11. November 2018

Wer sein Fahrrad regelmäßig verwendet, trainiert damit seinen ganzen Körper. Dies kann zu psychischen und physischen Wohlbefinden dienen. Das Fortbewegungsmittel ist aus diesem Grund eines der beliebtesten von vielen Menschen. Demnach nehmen die meisten es gerne mit den Urlaub, machen Ausflüge oder wollen einfach nur die Natur erleben. Meistens beginnen die Routen jedoch weit weg, sodass man ein Auto braucht um dahin zu kommen. Dazu benötigt man den passenden Fahrradträger, mit dem man das eigene Rad transportieren kann.

Uebler X21-S Uebler X21-S
Thule EuroClassic G6 928 Thule EuroClassic G6 928
Atera Strada Sport M 3 Atera Strada Sport M 3
mft Multi Cargo 2 Family mft Multi Cargo 2 Family
LAS 12011 PREMIUM LAS 12011 PREMIUM
Thule EuroRide 940 Thule EuroRide 940
EUFAB CARLO PLUS EUFAB CARLO PLUS
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Uebler X21-S Uebler X21-S
Thule EuroClassic G6 928 Thule EuroClassic G6 928
Atera Strada Sport M 3 Atera Strada Sport M 3
mft Multi Cargo 2 Family mft Multi Cargo 2 Family
LAS 12011 PREMIUM LAS 12011 PREMIUM
Thule EuroRide 940 Thule EuroRide 940
EUFAB CARLO PLUS EUFAB CARLO PLUS
Vergleichssieger
Preis-Leistungs-Sieger
Uebler X21-S
Thule EuroClassic G6 928
Atera Strada Sport M 3
mft Multi Cargo 2 Family
LAS 12011 PREMIUM
Thule EuroRide 940
EUFAB CARLO PLUS
1,4 Sehr gut
1,4 Sehr gut
1,7 Sehr gut
2,0 Gut
2,0 Gut
2,1 Gut
2,3 Gut

Kundenrezensionen auf Amazon lesen


Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Kundenrezensionen lesen

Abstimmungsergebnis

149+
86+
35+
34+
32+
26+
30+

Träger-Typ

Heck­träger
Heck­träger
Heck­träger
Heck­träger
Heck­träger
Heck­träger
Heck­träger

Anzahl Fahrräder

2
2
3
2
2
2
2

max. Traglast in kg

60
kg
51
kg
60
kg
80
kg
50
kg
36
kg
60
kg

Steckeranschluss

13-polig
13 polig
13 polig
13-polig
13 polig
13-polig
13 polig

Fahrradmontage

Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter
Fel­gen­hal­te­bänder, Rah­men­halter

abklappbar

Zugang zum Kofferraum

zusammenklappbar

Diebstahlsicherung

Vorteile

  • sch­nell und ein­fach an der Anhän­ger­kup­p­lung zu befes­tigen
  • sehr stabil
  • Fahr­räder stehen sehr sicher
  • einfachste Montage
  • laufruhig
  • hochwertige Qualität
  • für alle Fahrradgrößen und Reifengrößen
  • Integrierte Beleuchtungsanlage
  • sehr stabil
  • sehr gute Ver­ar­bei­tung
  • Platzsparende Aufbewahrung
  • mit Schnellverschluss
  • TÜV-/GS-geprüft und mit EG-BE
  • sch­nell und ein­fach an der Anhän­ger­kup­p­lung zu befes­tigen
  • sehr stabil
  • Stahlträger
  • erweiterbar auf 3 Fahrräder
  • TÜV-/GS-geprüft und mit EG/BE

Jetzt Angebot sichern

Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
Zum Angebot »
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
Hat Ihnen unser Fahrradheckträger-Vergleich gefallen?
34+
0
Entspricht einer Bewertung von 5 / 5

Fahrradheckträger -Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt.

Das Wichtigste in der Kurzzusammenfassung.
  • In einem Fahrradheckträger Test kann sich jeder informieren, wie die Qualität der Hersteller ist, welche Kosten auf einen zukommen und wo es die besten Angebote gibt. Eine genaue Auflistung der jeweiligen Fakten ist ebenso möglich. Schließlich braucht jeder einen Fahrradheckträger, der viel reist und sein Rad mitnehmen möchte.

  • Die Fahrradheckträger ist für alle Fahrzeugmodelle erhältlich. Wer sich für diesen interessiert findet garantiert das passende Modell. Unterschiede gibt es jedoch in den Qualitäten und den Preisen. Dies sollte man jederzeit beachten.

  • Auf Reisen mit dem eigenen Fahrrad ist für viele keine Seltenheit mehr. In den meisten Urlaubsregionen ist es einfach deutlich zu teuer ein Fahrrad auszuleihen. Vor allem diejenigen, die immer mit dem Rad in den Urlaub reisen sollten sich einen eigenen Fahrradheckträger kaufen.

Fahrradträger Heck Wohnmobil

1. Was ist ein Fahrradheckträger und wie funktioniert dieser?

Der Fahrradheckträger wird mittlerweile auch Veloträger genannt und dient dazu, mit einer bestimmten Konstruktion und Befestigung, die Fahrräder mit Hilfe eines Fahrzeugs transportieren zu können. Die Fahrradträger schaffen bei den meisten Fahrzeugen die Möglichkeit, die Räder an einem Stück zu bewegen. Schließlich bietet es sich bei anderen Fahrzeugmodellen wiederum an, dass man diese in den Kofferraum legen kann. Die meisten Autos sind jedoch nicht so groß, dass dies möglich ist. Aufgrund dessen ist der Fahrradheckträger keine schlechte Wahl mehr.

Vorteile

  • Fahrräder können am hinteren Ende des Fahrzeugs befestigt werden
  • Fahrräder haben Halt und sind einfach zu transportieren

Nachteile

  • oftmals ist die Sicht nach hinten eingeschränkt
  • Kofferraum kann mit Fahrrädern nicht mehr geöffnet werden

Grundsätzlich besitzen laut einem Fahrradheckträger Test alle Varianten hiervon einen großen Vorteil. Schließlich sind die Geräte oftmals mit wenigen Handgriffen an den Fahrzeugen zu befestigen. Daher ermöglichen die Träger einen schnellen Transport der Fahrräder. Deutlich wichtiger ist jedoch, dass sich die Träger von den Bauweisen her unterscheiden. Der Fahrradheckträger ermöglicht daher den Fahrzeugen den Transport, die über eine Anhängerkupplung, wie die Thule Fahrradträger Anhängerkupplung, verfügen. Schließlich wird der Träger auch in einem Fahrradheckträger Test am Ende des Fahrzeugs angebracht, sodass die Räder dann parallel zur Heckklappe angebracht sind. Oftmals werden für solche Konstruktionen sogar Spanngurte benutzt, den Träger mit dem Kofferraum befestigen.

Der Fahrradträger an der Hecklappe ist daher mit wenigen Handgriffen angebracht. Dieser Träger bietet den Vorteil, dass Fahrverhalten nicht sonderlich zu beeinträchtigen. Die meisten Träger sitzen oftmals so hoch, dass man nicht einmal mehr zusätzliche Rückleuchten benötigt und das Nummernschild nicht verdeckt wird. Meistens sind die Halterungen sogar hochklappbar, damit man auch im beladenen Zustand keine Probleme mehr hat.

Ein kleiner Nachteil bei diesen Trägern ist es, dass das gesamte Heckfenster blockiert ist.

2. Welche Arten von Fahrradheckträger gibt es?

Die unterschiedlichen Arten der Fahrradträger bieten für jedes Fahrzeug die passende Möglichkeit. Neben dem Fahrradheckträger gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten, um die Räder mit dem eigenen Auto transportieren zu können.

Der Fahrradträger Dach: Die Fahrräder auf dem Dach eines Autos zu befestigen ist einer der weit verbreiteten Formen. Das Gestell, welches dafür ausgelegt ist, besteht oft aus ein, zwei oder drei Schienen und wird einfach auf dem Dach des Autos angebracht. Diese Methode hat sich in einem Fahrradheckträger Test besonders für unsichere Fahrer als besonders sinnvoll erwiesen, da die Sicht nach vorne und nach hinten komplett bestehen bleibt.

Der Fahrradträger an der Anhängerkupplung: Diese Träger werden an der Anhängerkupplung befestigt und haben das Problem, dass sich die Heckklappe nicht mehr richtig öffnen lässt. Trotz alledem zeichnen sich die Fahrradträger durch ihre simple Montage aus. Falls der Laderaum geöffnet werden muss, lässt sich auch der Träger nach hinten wegklappen.

Grundsätzlich ist ein guter Fahrradheckträger das ideale System, um die Fahrräder zu transportieren. Es ist jedoch wichtig, dass man sich in der Fahrweise sicher ist. Schließlich kann es aufgrund der Anbringung am Heck passieren, dass die Sicht dort etwas eingeschränkt ist.

3. Darauf ist beim Kauf eines Fahrradheckträger zu achten

Bevor man sich einen Fahrradheckträger kauft sollte man jedoch auf bestimmte Kriterien achten. Schließlich möchte man seinen Fahrradträger lange Zeit behalten, ohne dass es zu Problemen kommt. Aufgrund dessen ist es sehr wichtig, dass man die Montage des Trägers beachtet. Bei der Montage wird schließlich auf die Vielfalt der Fahrzeugtypen geachtet. Neben diesem einen Kriterium ist auch der Zeitaufwand wichtig. Gerade wenn man in den Urlaub fährt möchte man die Räder schnell und unkompliziert transportieren können. Die meisten Fahrradheckträger brauchen sogar einen zweiten Mann, der hilft den Träger an dem Fahrzeug anzubringen.

Ebenso wichtig ist die Stabilität und Sicherheit mit einem Fahrradheckträger. Der Träger sollte alle wichtigen Sicherheitsvorkehrungen erfüllen und stabil sitzen. Es gibt viele Träger bei denen man keine E-Bikes transportieren kann, da diese zu schwer sind. Selbst bei Bremsvorgängen oder Schlaglöchern ist es umso wichtiger, dass die Räder einen sicheren Halt haben. Vollbremsungen oder das einfache Abbiegen sollten nicht zur Tortur werden. Dass man mit einem Fahrradheckträger nur 120 km/h fahren darf ist nichts unbekanntes. Es ist trotz alledem wichtig, dass man alle Sicherheitsvorkehrungen einhält.

In einem Fahrradheckträger Test zeigt sich von vornherein: Viele der Hersteller bieten sogar ab Werk eine Garantie an. Auch darauf sollte man beim Kauf achten. Es ist sinnvoller vielleicht ein paar Euro mehr auszugeben, anstatt einen Fahrradheckträger zu haben, der schnell kaputtgeht und nur eine geringe Langlebigkeit mitbringt. Die meisten Hersteller bieten jedoch eine Garantie zwischen drei und fünf Jahren an. Als letztes Kriterium ist für die meisten Menschen der Preis in dem Fall sehr wichtig. Die Markenhersteller bieten schließlich die unterschiedlichsten Modelle an, sodass generell für jeden Geldbeutel etwas dabei ist. Es ist einfach sehr wichtig, dass man das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Qualität gegenüberstellt, um den perfekten Fahrradheckträger zu finden.

3.1. Die Kosten für einen guten Fahrradheckträger

Die Preise für die Fahrradheckträger unterscheiden sich mittlerweile enorm. Es kommt immer auf die Marke, das Modell und natürlich auch die Größe des Trägers an. Leider sind die meisten günstigen Modelle eher schlecht verarbeitet. Dementsprechend sollte man aufpassen oder sich direkt die Kundenmeinungen anderer durchlesen, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Es kann bei einer starken Materialschwäche schließlich passieren, dass Unfälle verursacht werden oder andere zu Schaden kommen. Die meisten hochwertigen Fahrradheckträger liegen zwischen 200 Euro und 400 Euro. Hierbei handelt es sich um ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

3.2. Die Alternativen hierzu im Fahrradheckträger Test

Fahrradträger Heck Panne

Mit einem Fahrradträger muss man vorsichtiger fahren als ohne!

Wer mit seinem Fahrrad reisen möchte muss nicht sofort einen Fahrradheckträger kaufen. Es gibt schließlich auch einige Alternativen, die man in Anspruch nehmen kann. Die Transportalternativen haben daher alle ihre Vor- und Nachteile. Wer daher nicht darauf angewiesen ist, mit dem eigenen Auto in den Urlaub zu reisen hat die Möglichkeit, die Röder anders zu transportieren.

Man kann seine Bikes einfach in den Kofferraum des Fahrzeugs legen, ohne das man einen Fahrradheckträger benötigt. Dies hat jedoch den Nachteil, dass die Räder im Innenraum nicht gesichert sind. Bei einem abrupten Bremsmanöver besteht demnach die Gefahr, dass die Räder ins Rutschen gelangen und einen erheblichen Schaden anrichten können. Es drohen daher schwere Verletzungen, wenn es zu einem Unfall kommt. Man darf nicht vergessen, dass auch Fahrräder zu gefährlichen Geschossen werden können, wenn sie im Innenraum des Autos nicht gesichert sind.

Es gibt sogar Menschen, die ihre Fahrräder einfach im Anhänger transportieren. Durch einen schweren Anhänger steigt jedoch auch der Benzin Verbrauch des Autos. Zudem wird dafür ebenso zwangsläufig eine Anhängerkupplung benötigt. In den meisten Anhängern lassen sich die Fahrräder so fixieren, dass ein Transport ohne Probleme möglich ist. Allerdings bieten die Anhänger kaum Sicherheit. Es kann auch dort passieren, dass die Fahrräder zu einem Geschoss werden, vom Hänger fallen oder generell ein hohes Verletzungsrisiko mitbringen.

4. Hersteller und Marken

  • Thule
  • Eufal
  • Ueble

5. Fragen und Antworten rund um das Thema Fahrradheckträger

Wie schwer darf ein Fahrradheckträger sein?

Wer einen Fahrradheckträger sollte darauf achten, dass dieser nicht zu viel Gewicht hat. Schließlich muss man beachten, dass das Fahrzeug nur eine gewisse Anzahl an kg tragen kann. Wer daher einen sehr schweren Fahrradheckträger besitzt und gleichzeitig noch drei Fahrräder transportieren möchte gefährdet den Halt und die Sicherheit.

Wie teuer darf ein Fahrradheckträger sein?

Die Kosten für einen hochwertigen Fahrradheckträger liegen zwischen 200 Euro und 400 Euro. Wer die günstigen Modelle kauft wird merken, dass diese lange nicht so stabil sind wie man sich erhofft hat. Aufgrund dessen sollte man genau schauen, dass man die Preise miteinander vergleicht und genau schaut, was einem die einzelnen Modelle zu bieten haben.  Man sollte daher gezielt darauf achten, dass nicht nur der Preis gut ist, sondern ebenso die Qualität. Die Kundenbewertungen können bei der Kaufentscheidung mehr als hilfreich sein.

Wo kann ich einen Fahrradheckträger am besten kaufen?

Generell gibt es viele Anbieter, bei denen man einen hochwertigen Träger kaufen kann. Es ist jedoch mehr als sinnvoll, wenn man einen Fahrradheckträger Test durchliest und sich hier vergewissert, was dieser einem zu bieten hat. Meistens kann man besonders im Internet nochmals den ein oder anderen Euro sparen und sich die besten Träger der Hersteller anschauen.

Vergleichssieger
Sehr gut (1,4)
Uebler X21-S
Uebler X21-S
149+
Abstimmungen
Zum Angebot »
Preis-Leistungs-Sieger
Sehr gut (1,4)
Thule EuroClassic G6 928
Thule EuroClassic G6 928
86+
Abstimmungen
Zum Angebot »
 

Noch kein Erfahrungsbericht vorhanden.

Helfen Sie anderen Besuchern und hinterlassen Sie den ersten Erfahrungsbericht zum Thema.

Submit a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Neuen Kommentar verfassen